Die Fähigkeit von Vitamin D, Krebs und anderen Krankheiten vorzubeugen, hängt von Magnesium ab

Die Fähigkeit von Vitamin D, Krebs und anderen Krankheiten vorzubeugen, hängt von Magnesium abEpidemiologische Studien haben zu unterschiedlichen Ergebnissen in Bezug auf Vitamin D und dessen Fähigkeit zum Schutz vor Krebs, Infektionen und anderen Krankheiten geführt. Laut einer neuen, in der Fachzeitschrift Cancer Research veröffentlichten Studie, liegt dies jedoch daran, dass Magnesium an der Aktivierung von Vitamin D, auf das alle Zellen angewiesen sind, beteiligt ist. Es ist daher nicht sinnvoll, Vitamin D-Präparate zu sich zu nehmen, wenn Sie einen Magnesiummangel haben. Und genau dies ist bei vielen Menschen der Fall, die sich ungesund ernähren, gestresst sind, Medikamente einnehmen, etc.

Der Zusammenhang zwischen Autismus und einem Zinkmangel in der frühen Entwicklungsphase eines Kindes

Der Zusammenhang zwischen Autismus und einem Zinkmangel in der frühen Entwicklungsphase eines KindesImmer mehr Menschen bekommen Autismus. Die Krankheit hängt unter anderem mit einem Zinkmangel in der Kindheit zusammen. Obwohl noch immer nicht nachgewiesen wurde, ob ein Zinkmangel während der Schwangerschaft Autismus verursachen kann, haben Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen Zink, Genen und den mit Autismus in Verbindung stehenden abnormen neurologischen Zusammenhängen entdeckt. Die Wissenschaftler gehen daher von einem völlig neuen Behandlungspotenzial aus, müssen aber auch andere Umweltfaktoren berücksichtigen.

Eine Omega-3-reiche Ernährung kann das Wachstum und die Verbreitung von Brustkrebszellen verhindern

Eine Omega-3-reiche Ernährung kann das Wachstum und die Verbreitung von Brustkrebszellen verhindernJede neunte Frau in Dänemark erkrankt an Brustkrebs. Ernährung und Lebensstil spielen eine große Rolle. Nun zeigt eine amerikanische Studie, dass Omega-3-Fettsäuren, die normalerweise in fettreichem Fisch und Fischöl-Ergänzungsmitteln zu finden sind, dazu beitragen können, dass Brustkrebszellen sich nicht ausbreiten und nicht wachsen. Laut der leitenden Forscherin Saraswoti Khadge, die dem ”Medical Center” der ”University of Nebraska” angehört, unterstützen Omega-3-Fettsäuren die Immunabwehr des Körpers sowie bestimmte entzündungshemmende Mechanismen. Diese Studie steht im Einklang mit früheren Forschungen. Daher ist es möglicherweise ratsam, ausreichend Omega-3 zur Vorbeugung und Behandlung von Brustkrebs einzunehmen.

Große Dosen von Magnesium helfen gegen Migräne

Große Dosen von Magnesium helfen gegen MigräneMigräne ist die häufigste neurologische Erkrankung. Laut einem großen Übersichtsartikel, der in der Fachzeitschrift ”Nutrients” veröffentlicht wurde, können hohe Dosen von Magnesium für die Behandlung von Migräne nützlich sein. Viele Menschen weisen einen Magnesiummangel auf und sollten daher eine Nahrungsergänzung in Betracht ziehen. Stellen Sie dabei sicher, dass Sie Magnesium in einer Form einnehmen, die der Körper verwerten kann. Vergewissern Sie sich auch, dass Sie Magnesium im richtigen Gleichgewicht mit Kalzium einnehmen, und vermeiden Sie andere Dinge, die einen Migräneanfall auslösen können, wie z. B. bestimmte Lebensmittel und chemische Substanzen.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen einem großen Taillenumfang und einem Vitamin D-Mangel

Es gibt einen Zusammenhang zwischen einem großen Taillenumfang und einem Vitamin D-MangelLaut einer Studie, die im Jahr 2018 in Barcelona auf der Jahrestagung der ”European Society of Endocrinology” (ESE) vorgestellt wurde, ist ihr Vitamin-D-Gehalt im Blut meist niedriger, wenn Sie einen großen Taillenumfang haben. Die Forscher empfehlen daher, den Vitamin D-Gehalt übergewichtiger Personen mit einem großen Taillenumfang zu messen, da dies dazu beitragen kann, viele der Gesundheitsprobleme zu vermeiden, die mit einem niedrigen Vitamin-D-Gehalt verbunden sind, beispielsweise ein erhöhtes Infektionsrisiko oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose, Winterdepression, Blutzuckerschwankungen, Diabetes, Autoimmunkrankheiten und Krebs.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Vitamin D und der Sauerstoffverwertung, Lebensdauer und dem Fitnesslevel

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Vitamin D und der Sauerstoffverwertung, Lebensdauer und dem FitnesslevelEs ist allgemein bekannt, dass Vitamin D eine wichtige Rolle für unser Knochen- und Immunsystem spielt und es gibt sogar Belege dafür, dass Vitamin D auch entscheidend ist für unsere Lungen-, Herz- und Muskelfunktionen. Laut einer neuen Studie bestimmt der Vitamin-D-Spiegel im Blut, wie gut wir unseren Sauerstoff verwerten, was wiederum unsere Trainingsleistung und Lebensdauer beeinflusst. Die Studie wurde im ”European Journal of Preventive Cardiology” veröffentlicht.

Dänische und finnische Studien: Fetthaltiger Fisch oder Fischölergänzungen während der Schwangerschaft fördern das Gehirn und die Entwicklung des Säuglings

Dänische und finnische Studien: Fetthaltiger Fisch oder Fischölergänzungen während der Schwangerschaft fördern das Gehirn und die Entwicklung des SäuglingsLaut einer neuen finnischen Studie kann eine schwangere Frau die Entwicklung des Gehirns und der Sehkraft ihres Säuglings unterstützen, indem sie regelmäßig öligen Fisch konsumiert. Inzwischen hat eine neue dänische Studie gezeigt, dass Fischölergänzungen, die schwangeren Frauen verabreicht werden, ihren Kindern aufgrund ihres Gehalts an Omega-3-Fettsäuren einen besseren Start ins Leben ermöglichen. Leider ist der Konsum von Omega-3 gesunken, und es wird Schwangeren davon abgeraten, Thunfisch und andere gute Omega-3-Quellen zu konsumieren, da diese Fische Quecksilber enthalten. Die Gesundheitsbehörden sollten dieses Dilemma berücksichtigen und möglicherweise schwangeren Frauen und Kleinkindern qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungen mit gereinigtem Fischöl empfehlen – genauso wie sie zusätzliche Folsäure, Eisen und Vitamin D empfehlen. Schwangere Vegetarierinnen und Veganerinnen sollten besonders darauf achten und sicherstellen, dass ihr Kind genug Omega-3 bekommt.

Viele Menschen mit chronischen Erkrankungen weisen einen Magnesiummangel auf

- eine normale Blutuntersuchung reicht zur Bestimmung häufig nicht aus

Viele Menschen mit chronischen Erkrankungen weisen einen Magnesiummangel aufObwohl Menschen heutzutage im Allgemeinen länger leben, leiden immer mehr von ihnen an chronischen Krankheiten. Unser Medikamentenkonsum nimmt stetig zu, doch die zugrunde liegenden Ursachen werden nicht angesprochen, und oft handelt es sich um einen Mangel an essentiellen Nährstoffen. Allein Magnesium ist ein Nährstoff, der an mehr als 300 verschiedenen Enzymprozessen beteiligt ist, die für unser Nervensystem, die Verdauung, Muskelfunktion, Herzfunktion, Blutdruck, Knochengesundheit, Schwangerschaft und die Nutzung von Vitamin D wichtig sind. Dies bedeutet auch, dass ein Magnesiummangel an der Entwicklung von Asthma, Stress, Schlaflosigkeit, Verstopfung, Migräne, neurologischen Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Brustkrebs, vorzeitigen Entbindungen usw. beteiligt sein kann. Ein kürzlich in der Fachzeitschrift ”Scientifica” veröffentlichter Übersichtsartikel befasst sich mit der Bedeutung von Magnesium in der klinischen Therapie. Es ist wichtig, dass Magnesiumpräparate in einer Form vorliegen, die der Körper aufnehmen und verwerten kann.

Omega-3 aus öligem Fisch steht im Zusammenhang mit dem gesunden Altern von Körper und Geist

Omega-3 aus öligem Fisch steht im Zusammenhang mit dem gesunden Altern von Körper und GeistJeder hat den Wunsch, möglichst jung zu bleiben, gesund zu sein und sein Leben auch im Alter mit guten kognitiven Funktionen und körperlicher Aktivität genießen zu können. Dies erfordert natürlich, dass wir gut auf uns aufpassen, und auch eine gesunde Ernährung ist extrem wichtig. Es stellt sich heraus, dass ein hoher Blutwert an Omega-3-Fettsäuren, den wir vor allem von öligem Fisch erhalten, mit einer besseren Chance für ein gesundes Altern und einer längeren Lebensdauer zusammenhängt. Laut einer umfangreichen Bevölkerungsstudie, die im ”British Medical Journal” veröffentlicht wurde, besteht ein großer Unterschied zwischen Omega-3-Fettsäuren aus tierischen und pflanzlichen Quellen.