Laptops und Mobiltelefone im Bett stören euren Schlaf

Im Bett SMS zu schreiben, E-Mails zu lesen oder im Internet zu surfen ist schlecht für Ihre Gesundheit. Es wird von Wissenschaftlern angenommen, dass das blaue Licht, welches von technischen Geräten emittiert wird, die Arbeitsleistung und Schlaf hemmt.

Laptops und Mobiltelefone im Bett stören euren SchlafViele Menschen nehmen ihr Mobiltelefon, Notebook oder Tablet mit ins Bett um Nachrichten zu schreiben, E-Mails zu lesen oder im Internet zu surfen. Nach Aussage von Wissenschaftlern ist diese Entwicklung schlecht für die Gesundheit. Die Bildschirme der Geräte emittieren blaues Licht, welches die menschliche Biologie beeinflusst, sodass Schlaf und Arbeitsleistung gehemmt werden.

Melatoninproduktion wird gehemmt

Das emittierte Licht unterdrückt die körpereigene Produktion des Einschlaf-Hormons Melatonin, welches durch die sogenannte Zirbeldrüse im Zentrum des Gehirns ausgeschüttet wird. Im Normalfall erhöht die Zirbeldrüse die Melatoninproduktion, sobald es draußen dunkel wird, wodurch wir uns schläfrig fühlen und zu Bett gehen. Jedoch wird die Melatoninproduktion gestört, wenn wir uns am späten Abend künstlichem Licht aussetzen.

Reguliert unser Schlafverhalten

Melatonin ist der Stoff, der unsere Wahrnehmung von Tag und Nacht reguliert. Diese Wahrnehmung wird auch als 24-Stunden Uhr oder circadianer Rhythmus bezeichnet wird. Melatonin reguliert somit unser Schlafverhalten. Es ist jedoch mehr als nur ein natürlicher Schlafauslöser. Melatonin ist auch ein starkes Antioxidans, welches unsere Zellen gegen Schädigungen schützt. So haben Forscher tatsächlich einen Zusammenhang zwischen niedrigen Melatoninwerten und Krebs entdeckt.

Erhöht das Krebsrisiko

Eine Studie aus dem Jahr 2012, welche im "Occupational and Environmental Medicine" Magazin veröffentlicht wurde, hat herausgefunden, dass Frauen die in Nachtschichten, im Vergleich zu Frauen die nie in Nachtschichten arbeiten, eine 40 % höhere Wahrscheinlichkeit aufweisen mit Brustkrebs diagnostiziert zu werden. Es haben mehr als 18.000 Frauen an dieser Studie teilgenommen. Die Forscher sind sich nicht ganz sicher, welche Mechanismen hierbei greifen, aber sie nehmen an, dass die niedrigeren Melatoninwerte bei Menschen die während der natürlichen Schlafphase arbeiten, das Zellwachstum und Regeneration einschränken.

Der Nutzen von Nahrungsergänzungsmitteln

Viele Menschen, die in Nachtschichten arbeiten, geben an, dass Melatonin ihnen hilft, tagsüber einzuschlafen. Melatonin hat sich ebenfalls bei transatlantischen Reisenden als hilfreich erwiesen, da es den Körper unterstützt die biologische Uhr an die Zeitunterschiede anzupassen. Melatonin ist eine sichere Nahrungsergänzung, die verwendet werden kann, um Schlafstörungen zu lindern oder zur Unterstützung in Situationen die mit niedrigeren Melatoninwerten einhergehen.

Pin It