NEUESTEN NACHRICHTEN

Wie Q10 eine Migräne vorbeugt und lindert

Wie Q10 eine Migräne vorbeugt und lindertEine hochdosierte Supplementierung mit Coenzym Q10 kann die Häufigkeit, den Schweregrad und die Dauer von Migräneanfällen verringern, da die Verbindung die Werte eines Gehirnpeptids senkt, das Schmerzen und Entzündungen verursacht. Dies wurde in einer bahnbrechenden Studie gezeigt, die in Nutritional Neuroscience veröffentlicht wurde. Pharmaunternehmen arbeiten derzeit rund um die Uhr an der Entwicklung eines patentierbaren Arzneimittels, das dieses Peptid blockieren kann. Migränepatienten können jedoch auch einfach Q10 verwenden. Es ist bereits ohne Rezept erhältlich. Wählen Sie immer ein qualitativ hochwertiges Produkt mit dokumentierter Bioverfügbarkeit, um sicherzustellen, dass die Q10-Moleküle die energieproduzierenden Mitochondrien der Zellen erreichen. Der Grund, warum Migränepatienten möglicherweise einen erhöhten Bedarf an Coenzym Q10 haben, ist, dass sie mitochondriale Defekte aufweisen.

Weiterlesen ...

Anti-aging

- mit Vitaminen und Mineralien

Anti-aging mit Vitaminen und Mineralien

Man sieht es Ihrer Haut an, wenn sie nicht von innen mit Nährstoffen versorgt wird, ganz gleich, welche äußerlichen Mittel Sie anwenden

Klicken Sie hier, um mehr über Anti-aging zu lesen

Denken Sie daran, "Ein gesundes Herz im Alter" herunterzuladen

Denken Sie daran, "Ein gesundes Herz im Alter" herunterzuladen- Ihr kostenloses E-Book

Lesen Sie nach, wie Sie Ihr Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben reduzieren können.

Das Buch beschreibt, wie eine neue Behandlung, die an 443 Senioren getestet wurde, die Herzgesundheit verbessern und die Zahl kardiovaskulär bedingter Todesfälle um 54 % senken konnte.

Es geht ganz einfach - klicken Sie hier und füllen Sie anschließend die Felder aus.

Sie erhalten Ihr kostenloses E-Book per E-Mail.

Lesen Sie mehr über die wichtigsten Nährstoffe für Ihren Körper im Vitamin- und Mineralstoff Ratgeber

Die Wirkung von Vitamin D auf Sklerose und andere Autoimmunerkrankungen

Die Wirkung von Vitamin D auf Sklerose und andere AutoimmunerkrankungenSklerose, rheumatoide Arthritis, bestimmte gastrointestinale Infektionen und eine Vielzahl anderer Krankheiten sind sogenannte Autoimmunerkrankungen, die als Folge einer Überreaktion und eines Angriffs der Immunabwehr auf das körpereigene Gewebe, auftreten. Wissenschaftler der University of Edinburgh in Schottland haben nun genau herausgefunden, wie Vitamin D das Immunsystem reguliert. Vitamin D kann tatsächlich eine positive Wirkung auf Autoimmunerkrankungen wie Sklerose haben. In unseren Breitengraden bedeutet dies, dass wir im Sommer genügend Vitamin D von der Sonne beziehen und im Winter Vitamin-D-Ergänzungen einnehmen. Außerdem ist es ein Problem, dass ein bestehendes Übergewicht sowohl das Risiko eines Vitamin-D-Mangels als auch von Sklerose erhöht, während der Mangel an Magnesium es dem Körper erschwert, Vitamin D zu aktivieren.

Pin It

Ein Vitamin-D-Mangel kann zu Herzinsuffizienz und Diabetes führen

Ein Vitamin-D-Mangel kann zu Herzinsuffizienz und Diabetes führenSetzen Sie sich viel Sonnenlicht aus. Es ist die reichhaltigste Vitamin-D-Quelle. Nehmen Sie zusätzlich eine Vitamin-D-Ergänzung ein, wenn Sie sich aus irgendeinem Grund nicht genügend Sonnenlicht aussetzen können – insbesondere in der Winterzeit. Studien zeigen, dass ein Mangel an Vitamin D aufgrund der Insulinresistenz, die ein frühes Stadium von Diabetes darstellt, zu Herzversagen führen kann. Mit anderen Worten: Zu wenig Vitamin D im Blut kann die Fähigkeit des Herzens beeinträchtigen, Blutzucker aufzunehmen, und dies kann zu einer krankhaften Vergrößerung des Herzmuskels führen. Dies wurde in einer indischen Studie festgestellt, veröffentlicht in der Fachzeitschrift Molecular Nutrition and Food Research. Die Wissenschaftler sehen in Vitamin D ein enormes Potenzial für die Vorbeugung und Behandlung von Herzinsuffizienz sowie Insulinresistenz und Diabetes, welche sich sehr schnell ausbreiten.

Pin It

Fischölergänzungen während der Schwangerschaft erhöhen das Geburtsgewicht von Säuglingen

- und bieten weitere gesundheitliche Vorteile

Fischölergänzungen während der Schwangerschaft erhöhen das Geburtsgewicht von SäuglingenOmega-3-Fettsäuren sind essentiell, da sie zur Herstellung von Zellmembranen und zur Unterstützung einer Vielzahl biochemischer Funktionen benötigt werden. Während der Schwangerschaft besteht ein besonderer Bedarf an den beiden Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, um das Wachstum und die Entwicklung des Gehirns des Kindes zu unterstützen. Fischöl ist eine gute Quelle für diese beiden Fettsäuren, und eine Ergänzung im dritten Trimester der Schwangerschaft kann diese verlängern und das Geburtsgewicht erhöhen, laut einer im Journal of Nutrition veröffentlichten skandinavischen Studie. Die Studie stützt frühere Studien an schwangeren Frauen, in denen gezeigt wurde, dass Fischöl das Risiko einer Frühgeburt und von Komplikationen wie Entwicklungsstörungen und Tod senkt.

Pin It

Denken Sie an Vitamin B1 für Ihre Energie, Stimmung und Verdauung

Denken Sie an Vitamin B1 für Ihre Energie, Stimmung und VerdauungVitamin B1 ist besonders wichtig für den Kohlenhydratstoffwechsel, das mentale Gleichgewicht und die Produktion von Magensaft, der wichtig ist für Ihre Verdauung. Eine schlechte Verwendung des Nährstoffs und Nährstoffmängel sind in der Regel auf ungesunde Ernährung, Magnesiummangel, übermäßigen Zuckerkonsum, Alkohol und andere Stimulanzien sowie die regelmäßige Einnahme von Antibabypillen und Diuretika zurückzuführen. Der Grund für das Rauschtrinken von Alkoholikern, ist ein chronischer Vitamin B1-Mangel und eine lebensbedrohliche Gehirnentzündung, zwei Probleme die, laut eines neuen Übersichtsartikels in StatPearls, sofortige Aufmerksamkeit erfordern. Es wird auch angenommen, dass große Mengen an Vitamin B1 Mückenstiche verhindern können, aber ist das wirklich wahr?

Pin It

Superbakterien breiten sich aus

- und das Problem erfordert eine starke Immunabwehr

Superbakterien breiten sich ausWissenschaftler haben Spuren von antibiotikaresistenten Superbakterien (NDM-1) im Boden von Spitzbergen entdeckt. Diese Inselgruppe befindet sich im Nordatlantik zwischen dem Nordpol und Norwegen, einige tausend Kilometer von Indien entfernt, wo die Bakterie ursprünglich entdeckt wurde. Dies wird in einer Studie beschrieben, die im Wissenschaftsjournal Environment International veröffentlicht wurde. Bakterien mit dem Resistenzgen NDM-1 haben sich inzwischen in weiteren Ländern verbreitet, und viele Menschen sind daran gestorben. Auch andere antibiotikaresistente Bakterien stellen eine Herausforderung für Menschen dar und die britischen Gesundheitsbehörden betrachten dies als eine größere Menschheitsbedrohung als den Klimawandel. Aber wie können diese Bakterien Resistenzen entwickeln? Und welche Vitamine und Mineralien sind für die Stärkung des Immunsystems besonders wichtig? Schließlich ist unsere Immunabwehr die einzige Möglichkeit, uns zu schützen, wenn Antibiotika nicht wirken.

Pin It

Darmerkrankungen können durch einen Vitamin D-Mangel verursacht werden

Darmerkrankungen können durch einen Vitamin D-Mangel verursacht werdenDer Reizdarm ist die häufigste Darmerkrankung und betrifft rund 15 Prozent der Bevölkerung. Die Symptome sind typischerweise eine instabile Verdauung, Blähungen, Verstopfung, Durchfall, Magenschmerzen und Darmkrämpfe. Mehrere Studien haben gezeigt, dass ein Mangel an Vitamin D die Symptome verursachen kann und dass die Einnahme eines Vitamin-D-Präparats hilft. Dies liegt daran, dass Vitamin D für die intestinale Immunabwehr und die Kontrolle von Entzündungen von großer Bedeutung ist.

Pin It

Ich fühle, wie die Energie in meinen Körper zurückkehrt

Ich fühle, wie die Energie in meinen Körper zurückkehrt"Nachdem ich die Q10-Kapseln rund eine Woche eingenommen hatte, spürte ich einen enormen Unterschied. Ich schlafe viel weniger und habe mehr Energie, um das Leben wieder zu genießen", sagt der 23-jährige Alan Piccini, der seit seiner Kindheit an extremen Erschöpfungszuständen und Muskelschmerzen leidet.

Weiterlesen
 

Meine Muskelschmerzen sind völlig verschwunden

Meine Muskelschmerzen sind völlig verschwunden




 



"Die Coenzym Q10-Kapseln haben mich von den schweren Nebenwirkungen meines Cholesterinsenkers befreit", erklärt Frau Franken. Früher litt sie unter äußerst unangenehmen Muskelschmerzen, einer geläufigen Nebenwirkung der sogenannten Statine.

Weiterlesen