Essen Sie mehr Bestandteile von Tieren für eine bessere Gesundheit

Essen Sie mehr Bestandteile von Tieren für eine bessere GesundheitWenn unsere Vorfahren früher auf die Jagd gingen, konsumierten sie jeden Zentimeter des Tieres - von einem Ende bis zum anderen. Innereien wie Leber, Herz und Nieren waren Delikatessen, die weitaus mehr essenzielle Nährstoffe enthielten als andere Bestandteile des Tieres. In den westlichen Ländern konsumieren wir hauptsächlich Muskelfleisch. Darüber hinaus erhalten die Tiere oft unnatürliches Futter mit einem suboptimalen Nährstoffgehalt. Die Folge sind Mangelerscheinungen und ein Ungleichgewicht zwischen Aminosäuren und Fettsäuren. Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über Innereien, Knochenmark und Knochenbrühe und ihren hohen Gehalt an essenziellen Aminosäuren, Vitamin B12, Eisen, Selen, Q10, Kalzium, Magnesium, Kollagen, Glucosamin, CLA und andere lebenswichtige Nährstoffe. Lesen Sie auch mehr darüber, warum es sinnvoll ist, Fleisch aus Freilandhaltung zu wählen.

In Jagdkulturen und in alten Zeiten, als die Menschen zu Hause selbst schlachteten, war es üblich, das ganze Tier zu essen, um Verschwendung zu vermeiden. Heute konsumieren wir in unserer modernen westlichen Kultur hauptsächlich Muskelfleisch wie Hackfleisch, Steaks, Koteletts, Hähnchenbrust, Lachssteaks, Aufschnitt usw. Muskelfleisch enthält eine Vielzahl von Nährstoffen, aber Innereien – oder Organfleisch – enthält noch mehr Nährstoffe und in viel höheren Konzentrationen. Wenn Sie Innereien in Ihre Ernährung aufnehmen, erhalten Sie mehr Nährstoffe, aber auch ein besseres Gleichgewicht zwischen Aminosäuren und anderen Nährstoffen. Denken Sie daran, Gemüse und Wurzelgemüse einzuschließen, damit Sie Ballaststoffe, Kalium und Magnesium erhalten.
Unter dem Gesichtspunkt der Nährstoffversorgung ist es ratsam, Tiere aus Freilandhaltung zu wählen, die natürliches Futter erhalten haben. Dadurch wird der Gehalt an Umweltgiften im Fleisch minimiert und der Nährstoffgehalt optimiert. Es ist erwiesen, dass Fleisch aus Freilandhaltung größere Mengen an gesunden Omega-3-Fettsäuren, mehr Vitamin K2, mehr Antioxidantien und sogar 2-3 Mal mehr konjugierte Linolsäure (CLA) enthält. CLA ist wichtig für die Fähigkeit des Tieres, Fett zu verbrennen und Muskelmasse aufzubauen. Daher ist es besser, Fleisch von Tieren zu verzehren, die ein möglichst natürliches Leben geführt haben, und durch den Verzehr mehrerer Teile des Tieres erhalten Sie mehr Nährstoffe in einem gesünderen Verhältnis.

  • Die Nährstoffdichte drückt die relative Menge der Nährstoffe in einem Lebensmittel aus
  • Innereien sind sehr nährstoffreich
  • Nährstoffe aus Fleisch und Innereien können vom Körper leicht aufgenommen werden

Die Leber – das größte Multivitamin der Natur

Die Leber ist wichtig für die Entgiftung, die Verdauung, die Speicherung von Glykogen, den Fettstoffwechsel, die Produktion von Proteinen und Aminosäuren, den Hormonhaushalt und die Speicherung von Vitaminen und Mineralien. Die Leber ist so nährstoffreich, dass sie als Superfood oder größtes natürliches Multivitamin gilt. Hier ist eine Liste der wichtigsten Nährstoffe und ihrer Funktionen:

  • Reines Vitamin A (Retinol) – Immunabwehr, Sehvermögen, Haut und Zellkommunikation
  • Folsäure (Vitamin B9) – Wachstum, Blutbildung, Energie und Stimmung
  • Vitamin B12 – Blutbildung, Energieniveaus und Nervensystem. Die Leber enthält 17-mal mehr Vitamin B12 als normales Muskelfleisch
  • Vitamin K1 – Blutgerinnung und eine Vorstufe von Vitamin K2
  • Niacin (Vitamin B3) – Gesundheit, Gedächtnis und Stimmung
  • Eisen (als bioverfügbares Häm-Eisen) – Blutbildung, Vitalität und Wachstum
  • Selen – Immunabwehr, Stoffwechsel, Fruchtbarkeit und antioxidativer Schutz
  • Zink – Wachstum, Immunabwehr, Haut, Haare, Geschmacks- und Geruchssinn, Fruchtbarkeit und antioxidative Funktion
  • Molybdän – Harnsäurestoffwechsel
  • Cholin – Zellmembranen, Nervensystem und Stimmung
  • Ergothionin – Aminosäure, die die Entgiftung des Körpers unterstützt
  • L-Carnitin, Taurin, Carnosin und Anserin – Energiestoffwechsel, Gehirngesundheit, Immunabwehr und Muskelregeneration

Der Grund, warum die Leber so viele Nährstoffe speichert, ist, dass sie so viele verschiedene Funktionen übernimmt. Manche Menschen betrachten die Leber fälschlicherweise als „unreine Nahrung“. Doch anstatt Giftstoffe zu speichern, baut die Leber sie ab und scheidet sie mit der Galle oder dem Urin aus. In der Inuit-Kultur und anderen Jagdkulturen ist es üblich, die Leber zuerst zu essen, um alle wichtigen Nährstoffe so schnell wie möglich zu konsumieren. Die Hunde bekommen eher das Muskelfleisch. Dorschleber ist besonders reich an Vitamin A, Vitamin D und den beiden Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA.

  • Raubtiere essen die Innereien häufig bevor sie das Muskelfleisch konsumieren. Ihre Instinkte sagen ihnen, wo sich die nahrhaftesten Teile ihrer Beute befinden
  • Die Leber speichert 17-mal mehr Vitamin B12 und 6-mal mehr Selen als die in Muskelfleisch enthaltenen Mengen

Das Herz – ein einzigartiger Muskel

Das Herz zieht sich ungefähr 100.000 Mal täglich zusammen, um Blut zu allen verschiedenen Teilen des Körpers zu pumpen. Obwohl das Herz in der Tat ein großer Muskel ist, wird es als Innerei betrachtet. Das Herz ist eine ausgezeichnete Quelle für Q10, eine Verbindung, die den zellulären Energiestoffwechsel unterstützt und als Antioxidans dient.
Das Herz enthält mehrere B-Vitamine und essenzielle Aminosäuren. Der Gehalt an Tryptophan im Herzen ist fast neunmal so hoch wie der von Muskelfleisch. Tryptophan wird verwendet, um Serotonin zu produzieren, das Hormon, das unsere Stimmung reguliert, sowie Melatonin, das für unseren Schlaf wichtig ist.

  • Man geht davon aus, dass weltweit etwa eine Milliarde Menschen einen Selenmangel aufweisen
  • Unsere endogene Q10-Synthese nimmt mit zunehmendem Alter ab

Nieren

Die Nieren filtern unser Blut und enthalten große Mengen an Vitamin B12 und Selen. Die Nieren enthalten auch andere Nährstoffe, die die Nierenfunktion unterstützen.

Zunge und Kalbsbries (Thymus)

Beide Organe sind Beispiele für nahrhaftes und preiswertes Fleisch. Der Thymus ist ein lymphatisches Organ, das T-Zellen (weiße Blutkörperchen) bildet

Das Gehirn – eine vergessene Omega-3-Quelle

Das Gehirn ist der Teil des zentralen Nervensystems, der sich innerhalb des Schädels befindet. Lipide machen rund 60 Prozent des Trockensubstanzgewichts des Gehirns aus. Das Gehirn enthält viele Omega-3-Fettsäuren (EPA und DHA), die eine Reihe von Prozessen in den Gehirnzellen steuern. Omega-3 ist wichtig für die Vorbeugung von Entzündungen, die der gemeinsame Nenner vieler chronischer Krankheiten ist.

Knochenmark – ein Superfood mit ganz besonderen Nährstoffen

Das Knochenmark ist eine weiche und fetthaltige Substanz, die für die Blutbildung zuständig ist. Es beherbergt die Stammzellen des Blutes und enthält außerdem Blutzellen in allen Reifephasen. Knochenmark enthält besonders gesunde Nährstoffe wie:

  • Kollagen, das für Knochen, Haut und Bindegewebe wichtig ist
  • Konjugierte Linolsäure (CLA), die für die Fettverbrennung und den Muskelaufbau wichtig ist
  • Glucosamin, das für die strukturelle Integrität des Gelenkknorpels wichtig ist und zur Vorbeugung von Arthrose beiträgt
  • Adiponektin, ein Hormon, das beim Fettabbau hilft und die Insulinsensitivität unterstützt

Knochen – eine virtuelle Mineralbank

Knochen enthalten Kollagen, Kalzium, Magnesium, Kalium, Kieselsäure und andere Mineralien und Aminosäuren. Wenn Sie einige Knochen mit etwas Salz etwa acht Stunden oder länger in Wasser köcheln lassen, setzt es ihre Mineralien und andere nützliche Nährstoffe frei. Diese gelartige Substanz – auch Knochenbrühe genannt – ist sehr nahrhaft für Ihre Knochen, Sehnen, Haut und Haare. Sie können die Knochen auch mit dem Mark, Zwiebeln, Wurzelgemüse und Kräutern kochen, um noch mehr Nährstoffe und einen intensiveren Geschmack zu erhalten. Es ist ratsam, die Suppe zu pürieren, damit sie eine cremige Konsistenz erhält.

  • Früher, als man noch zu Hause schlachtete, war es viel üblicher, das ganze Tier zu essen
  • In anderen Kulturen ist es immer noch weitaus üblicher, Innereien zu essen
  • Sie finden viele nützliche Rezepte für Innereien, Gehirn, Knochenmark und Knochenbrühe im Internet und in Kochbüchern
  • Einige gute Beispiele sind Rahmherzen, gebratene Leber mit Zwiebeln, Anticuchos (gegrilltes, mariniertes Rinderherz, südamerikanische Spezialität) oder Fischsuppe aus gekochten Dorschköpfen mit viel Kräutern, Sahne und Weißwein

Quellen

Anne Ringgaard. Britiske forskere: Økologisk kød og mælk har mere sundt fedt. Videnskab.dk. 2016

Frida - Database med fødevaredata udgivet DTU Fødevareinstituttet (fooddata.dk)

THE HEALTH BENEFITS OF GRASS-FED BEEF (covecreekfarm.com)

Why Liver Is a Nutrient-Dense Superfood (healthline.com)

Bone Marrow: Health Benefits, Nutrients per Serving, How to Prepare, and More (webmd.com)

Nach weiteren Informationen suchen...

Nach weiteren Informationen suchen...

Klicken Sie hier,
wenn Sie mehr über Vitamine B erfahren wollen