Vegane Ernährung beeinflusst den Stoffwechsel und den Bedarf an mehreren Nährstoffen bei Kindern und Jugendlichen

Vegane Ernährung beeinflusst den Stoffwechsel und den Bedarf an mehreren Nährstoffen bei Kindern und JugendlichenVegane Ernährung wird bei jungen Erwachsenen immer beliebter und sie führen diese Ernährung sogar bei ihren Kindern ein. Es ist allgemein bekannt, dass bei veganer Ernährung Vitamin B12 fehlt, weshalb viele Veganer ein Supplement einnehmen. Einer beträchtlichen Anzahl von Veganern fehlen jedoch auch Jod, Eisen, Zink und Selen. Die meisten Studien haben Erwachsene untersucht, aber es scheint, dass Kinder mit veganer Ernährung auch metabolische Veränderungen riskieren und im Vergleich zu Kindern mit mischköstlicher Ernährung niedrigere Blutspiegel der Vitamine A und D haben. Dies belegt eine neue Studie, die im renommierten internationalen Wissenschaftsmagazin EMBO Molecular Medicine veröffentlicht wurde.

Für eine vegane Ernährung kann es verschiedene Gründe geben: Klimaverantwortung, Ökologie, Ethik und persönliche Gesundheit. Eine vegane Ernährung ist eine rein pflanzliche Ernährung, die vollständig auf tierische Produkte, einschließlich Eier und Milchprodukte, verzichtet. Eine rein vegane Ernährung kann leicht zu einem Mangel an mehreren Nährstoffen führen. Daher empfehlen Gesundheitsbehörden die Einnahme von Vitamin B12, Vitamin D und Jod. Möglicherweise besteht sogar ein Bedarf an zusätzlichem Kalzium, Vitamin B2, Eisen und Zink.

Die finnische Studie deckt weitere Mängel bei Kindern auf

In einer neuen finnischen Studie der Universität Helsinki ernährten sich 40 Kinder streng vegan, vegetarisch oder wie der Rest ihrer Familien. Die Studie konnte keine Unterschiede im Status der oben genannten Nährstoffe feststellen, mit Ausnahme von Vitamin D. Alle Kinder, die sich vegan ernährten, nahmen regelmäßig Vitamin B12 zu sich, und alle außer einem Teilnehmer nahmen regelmäßig Vitamin D und Jod zu sich. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die finnischen Familien, die sich vegan ernähren, mit den offiziellen Empfehlungen vertraut sind.
Dennoch basieren die Empfehlungen nur auf Studien zu Mängeln bei erwachsenen Veganern. Es gibt keine Studien, die untersucht haben, wie sich vegane Ernährung auf den Stoffwechsel und den Nährstoffstatus von Kindern auswirkt.
Die neue finnische Studie zeigt, dass Kinder mit einer streng veganen Ernährung im Vergleich zu Kindern mit mischköstlicher Ernährung deutlich weniger Vitamin D im Blut hatten. Der Vitamin-D-Spiegel war auch bei veganen Kindern niedriger, selbst wenn sie regelmäßig Nahrungsergänzungsmittel einnahmen. Die Blutproben wurden im Spätsommer genommen.
Überraschend stellten die Wissenschaftler fest, dass vegane Kinder auch einen niedrigeren Vitamin-A-Spiegel im Blut hatten und auch ihr LDL- und HDL-Cholesterinspiegel niedriger war. Cholesterin ist eine essenzielle Verbindung, die in allen Zellmembranen vorkommt und an der Synthese von Vitamin D und Steroidhormonen beteiligt ist. Auch der Gehalt an Aminosäuren, die Bausteine ​​des Proteins sind, war bei veganen Kindern niedriger. Nicht zuletzt war auch der Gehalt an DHA (Docosahexaensäure), einer Art Omega-3-Fettsäure, bei veganen Kindern niedriger. DHA spielt eine Schlüsselrolle beim Sehen und bei der neuronalen Übertragung.
Andererseits hatten vegane Kinder einen höheren Folsäurespiegel, der für die Bildung roter Blutkörperchen und für das Wachstum wichtig ist.
Die finnischen Wissenschaftler sehen ihre neuen Entdeckungen als Motivation, noch größere Studien durchzuführen, um mögliche gesundheitliche Folgen einer veganen Ernährung im Kindesalter aufzudecken. Sie sagen auch, dass ihre Beobachtungen nicht unbedingt auf erwachsene Veganer zutreffen. Darüber hinaus sollten die Wissenschaftler viel mehr darauf achten, dass Kinder mit veganer Ernährung genügend Vitamin A, Vitamin D und Protein aus verschiedenen Quellen erhalten. Die Studie ist in EMBO Molecular Medicine veröffentlicht.

Auch Veganer sollten auf ausreichend Selen achten

Laut einer deutschen Studie fehlen erwachsenen Veganern häufig Jod und Selen, beides Nährstoffe, die für den Stoffwechsel des Körpers wichtig sind. Selen ist auch wichtig für die Immunabwehr, die Fruchtbarkeit, das Herz-Kreislauf-System und zur Vorbeugung von Krebs.
Die finnischen Forscher weisen auf andere Studien hin, die einen weitverbreiteten Selenmangel in Europa aufgrund des nährstoffarmen Bodens aufzeigen, und empfehlen eine Selenergänzung als Ausgleich.
Die deutsche Studie unterstützt eine Untersuchung der Universität Kopenhagen, die dänische Veganer in der Altersgruppe 18-61 Jahre mit normalen Fleischessern verglich. Diese Studie zeigte, dass Veganer zu wenig Protein, Vitamin D, Jod und Selen bekamen. Nur fürs Protokoll führten die Finnen Mitte der 80er-Jahre die obligatorische Selenanreicherung von Düngemitteln ein und haben diese Routine seitdem beibehalten, die dazu beigetragen hat, den Selenstatus der Bevölkerung zu optimieren.

Fakten zu Nährstoffen in pflanzlichen und tierischen Quellen

  • Fleisch, Innereien, Fisch, Eier und Milchprodukte enthalten vollständige Proteine und wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die bei einer vegetarischen und veganen Ernährung oft fehlen
  • Ein Vegetarier oder Veganer braucht viel Wissen, um alle essenziellen Nährstoffe zu erhalten
  • Eine ausgewogene pflanzliche Ernährung enthält viel Vitamin C, Vitamin E, die meisten B-Vitamine, Kalium, Magnesium, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe
  • Vegane Ernährung liefert kein Vitamin B12, Vitamin D3 und reines Vitamin A, das nur in tierischen Quellen vorkommt
  • Vegane Ernährung enthält Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A
  • Leinöl, Walnüsse und Rapsöl enthalten eine Form von Omega-3 namens ALA
  • Der Körper wandelt ALA in EPA und DHA um, die viele physiologische Funktionen haben
  • Viele Menschen haben Schwierigkeiten mit dieser Umwandlung aufgrund von trägen Enzymprozessen
  • Fettiger Fisch und Fischöl enthalten EPA und DHA, eine Form von Omega-3, die viele Menschen besser verwerten können
  • Der Körper kann Eisen und Zink aus tierischen Quellen leichter aufnehmen

 Quellen

Topi Hovinen et al. Vegan diet in young children remodels metabolism and challenges the status of essential nutrients. EMBO Molecular Medicine, 2021

University of Helsinki. Vegan diet significantly remodels metabolism in young children. ScienceDaily 2021

Weikert C et al. Vitamin and Mineral Status in a Vegan Diet. Deutsches Aerzteblatt Online. November, 2020

BfR Federal Institute for Risk Assessment. Veganism: Vitamin B 12 is well supplemented, iodine is a matter of concern. ScienceDaily November 10, 2020

Ulla Gjeset Schølberg. Veganere mangler vitaminer og mineraler. Videnskab.dk 2016

Nach weiteren Informationen suchen...

 Nach weiteren Informationen suchen...

 

Klicken Sie hier,
wenn Sie mehr über Vitamin D erfahren wollen