Der Vitamin D-Spiegel und die Muskelkraft stehen bei Mädchen oft im Zusammenhang

Der Vitamin D-Spiegel und die Muskelkraft stehen bei Mädchen oft im ZusammenhangLaut einer Kohortenstudie des Universitätsklinikums Odense in Dänemark sind Mädchen mit hohen Vitamin D-Blutwerten im Allgemeinen stärker, während bei Jungen der gleiche Zusammenhang nicht zu erkennen ist. Die Studie wurde im Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism veröffentlicht. Da der Nährstoff eine Reihe weiterer wichtiger Funktionen im Körper hat, benötigen jedoch alle Menschen einen ausreichenden Vitamin D-Spiegel.

Vitamin D ist in erster Linie für seine Rolle bei der Knochen- und Immungesundheit bekannt, allerdings haben die meisten Organe und Gewebe sowie Muskelzellen des Körpers Vitamin-D-Rezeptoren.
Nach Ansicht des Medizinstudenten Rada Faris Al-Javadi, der eine neue Studie leitete, gehören Mädchen mit niedrigen Vitamin D-Blutspiegeln mit einer 70 prozentigen Wahrscheinlichkeit zu den Schwächsten in Bezug auf ihre Muskelkraft. Die Forscher fanden auch heraus, dass die stärksten Mädchen Vitamin D-Blutwerte hatten, die bei über 50 nmol/l lagen. Was sie jedoch am meisten überraschte, war, dass sie den Zusammenhang zwischen Vitamin D und Muskelkraft nur bei Mädchen beobachteten, nicht aber bei Jungen.
Die Studie zeigte keinen Zusammenhang zwischen der Muskelkraft der Mädchen und dem mütterlichen Vitamin-D-Status während der Schwangerschaft oder den Vitamin-D-Konzentrationen in der Nabelschnur bei der Geburt. Daher gehen die Wissenschaftler davon aus, dass Vitamin D die Muskelkraft vor der Geburt nicht beeinflusst und dass es sich um einen direkten Effekt handelt.

Warum gibt es einen Unterschied zwischen Mädchen und Jungen, wenn es um Vitamin D und Muskelkraft geht?

Laut Henrik Thybo Christensen, Professor am Universitätsklinikum Odense und an der Süddänischen Universität, erklärt die Studie nicht, warum es einen Unterschied zwischen Mädchen und Jungen in Bezug auf Vitamin D und Muskelkraft gibt. Er verweist jedoch auf andere Studien, die zeigen, wie Vitamin D den insulinähnlichen Wachstumsfaktor-1 (IFG-1) erhöht und dieser die Muskelkraft erhöht. Das IGF-1-Niveau ist bei Jungen bereits höher, was erklären kann, warum ein Anstieg der Muskelkraft bei Mädchen stärker beeinflusst wird. Basierend auf den aktuellen Daten können die Wissenschaftler nicht zu dem Schluss kommen, dass Mädchen Muskelkraft gewinnen, wenn sie lediglich mehr Vitamin D durch Sonneneinstrahlung oder die Ernährung erhalten. Dennoch scheint es, dass eine ausreichende Menge an Vitamin D im Blut einen Unterschied bei vielen Mädchen machen kann, die einen Nährstoffmangel aufweisen.

Die Studie aus Odense

Achthundertachtundachtzig fünfjährige Kinder aus Odense (Dänemark) nahmen an der Kohortenstudie teil. Ein Standard-Griffkrafttest wurde bei allen Kindern angewendet, um ihre Muskelkraft zu messen. Vierhundertneunundneunzig der Studienteilnehmer ließen ihren Vitamin-D-Spiegel messen (als 25-Hydroxyvitamin D), wobei Werte unter 50 nmol/l als niedrig angesehen wurden. Für ein statistisch signifikantes Ergebnis wurde die Analyse an Größe, Gewicht und Fettanteil angepasst. Mit anderen Worten: Der Zusammenhang zwischen Muskelkraft und Vitamin D hat nichts mit Übergewicht zu tun oder damit, ob Mädchen sich lieber in Innenräumen aufhalten und körperlich weniger aktiv sind. Den Fettanteil des Körpers konnten die Wissenschaftler mit Hilfe einer Hautfalten-Messung bestimmen.

Mädchen, die viel Zeit in Innenräumen verbringen, zu viel Sonnencreme verwenden und keinen fetten Fisch essen, weisen höchstwahrscheinlich einen Vitamin D-Mangel auf.

Weitere Studien über Vitamin D und dessen Einfluss auf die Muskulatur

Es ist seit langem bekannt, dass Vitamin D wichtig für die Knochengesundheit ist. Die klassische Mangelerkrankung ist Rachitis, bei der die Knochen weich und deformiert sind. Eine Reihe früherer Studien an Menschen im Alter von 20-74 Jahren haben gezeigt, dass Vitamin D für die Muskelkraft der Beine und die körperliche Leistungsfähigkeit wichtig ist. Zu wenig Vitamin D kann außerdem einen negativen Einfluss auf die Muskelfunktion und die körperliche Leistungsfähigkeit haben, bevor es die Knochen angreift. Darüber hinaus kann ein Vitamin D-Mangel das Risiko von Muskelschmerzen erhöhen.

Quellen

Vitamin D level in girls associated with muscle strength. News Medical Life Sciences. 14. Juni 2018
https://www.news-medical.net/news/20180614/Vitamin-D-level-in-girls-associated-with-muscle-strength.aspx

Lars Rejnmark. Effects of Vitamin D on Muscle Function and Performance: A Review of Evidence from Randomized Controlled Trials. Ther. Adv Cronic Dis. 2011 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3513873/

Ana Sandoiu. High levels of vitamin D may improve muscle strength. MedicalNewsToday 2017
https://www.medicalnewstoday.com/articles/315863.php

Sarah E Tague. Vitamin D Deficiency Promotes Skeletal Muscle Hypersensitivity and Sensory Hyperinnervation. J Neurosci 2011 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3319727/

https://www.sundhed.dk/sundhedsfaglig/laegehaandbogen/endokrinologi/tilstande-og-sygdomme/knoglevaev-og-vitamin-d/d-vitamin-mangel/

Nach weiteren Informationen suchen...

 Nach weiteren Informationen suchen...

 

Klicken Sie hier,
wenn Sie mehr über Vitamin D erfahren wollen