Neue Studie: Bestimmte Pflanzen können Vitamin B12 aufnehmen

- dies kann die vegetarische Ernährung in Zukunft verbessern

Neue Studie: Bestimmte Pflanzen können Vitamin B12 aufnehmenWir brauchen Vitamin B12 für die Blutbildung, das Nervensystem und für unsere kognitiven Fähigkeiten. Vitamin B12 ist fast ausschließlich in tierischen Quellen enthalten. Doch Forscher der University of Kent in England haben kürzlich eine wichtige Entdeckung gemacht. Sie haben beobachtet, wie einige Pflanzen wie beispielsweise Kresse den Nährstoff aufnehmen können, wenn sie auf eine bestimmte Weise angebaut werden. Mit diesem Wissen können wir die vegetarische und vegane Ernährung in Zukunft gesünder und vollständiger gestalten. Viele Vegetarier und Veganer scheinen sich gut auf Ihre Ernährung eingestellt zu haben, doch wissen viele nicht, dass ein Mangel an Vitamin B12 heimtückisch ist, und es Jahre dauern kann, bevor sie offensichtliche Symptome wie Anämie, Müdigkeit, schlechtes Gedächtnis und andere Anzeichen bemerken, die zeigen, dass ihr Nervensystems aus dem Gleichgewicht geraten ist. Daher ist es unter allen Umständen ratsam, ein Vitamin B12-Präparat einzunehmen, bis die Vitamin B12-haltigen, pflanzlichen Lösungen auf dem Markt erhältlich sind.

Vitamin B12 ist auch als Cobalamin bekannt und die Biosynthese seiner Grundstruktur beinhaltet Bakterien, die vielerorts in der Natur vorkommen. Vitamin B12 ist fast ausschließlich in tierischen Quellen wie Fleisch, Fisch, Eiern und Milchprodukten enthalten, weshalb Vegetarier und Veganer leicht einen Vitamin B12-Mangel ausweisen können. Ein Team von Wissenschaftlern unter der Leitung von Professor Martin Warren hat jedoch herausgefunden, dass normale Kresse in der Lage ist, das Vitamin aufzunehmen, wenn sie auf eine bestimmte Weise angebaut wird. Die Menge an Vitamin B12 hängt folglich davon ab, wie viel des Nährstoffs im Wachstumsmedium vorhanden ist, und die Wissenschaftler der Universität Kent konnten zeigen, dass Vitamin B12 tatsächlich in die Blätter der Kresse gelangt.

Eine Entdeckung, von der in Zukunft Millionen von Menschen profitieren könnten

Die Entdeckung, dass bestimmte Pflanzen Vitamin B12 aufnehmen können, ist bahnbrechend, da sie uns die Möglichkeit gibt, ausgewählte Lebensmittel mit diesem essentiellen Nährstoff anzureichern. Dies könnte sich vor allem in Ländern wie Indien, in dem viele Vegetarier leben, als nützlich erweisen.
Schätzungsweise 12 Millionen Menschen weltweit gelten als Vitamin B12-defizient, insbesondere in den unterentwickelten Ländern, wo sich große Teile der Bevölkerung die verschiedenen Nahrungsmittel mit Vitamin B12 nicht leisten können. Doch auch in anderen Ländern wie Dänemark riskieren Veganer und Vegetarier einen Nährstoffmangel. Daher wird Vegetariern und Veganern empfohlen, eine Vitamin B12-Ergänzung einzunehmen. In Zukunft könnten Nahrungsergänzungen unnötig sein, vorausgesetzt, pflanzliche Nahrungsquellen sind mit Vitamin B12 angereichert.

Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit einer Schule durchgeführt

Das Wissenschaftlerteam aus Kent arbeitete mit der Sir Roger Manwood's School in Sandwich zusammen, wo Biologielehrer und 11-12-jährige Schüler dabei halfen, den Vitamin B12-Gehalt in der Kresse zu studieren und zu messen.
Die Schüler kultivierten Kresse in Nährböden, die einen allmählich steigenden Gehalt an Vitamin B12 enthielten. Nach sieben Tagen wurden die Blätter der kleinen Triebe gepflückt, gewaschen und analysiert. Die Studie zeigte, dass die Kressesprossen Vitamin B12 aufnehmen und in ihren Blättern speichern konnten. Um dies zu bestätigen, produzierten die Kent-Forscher eine spezielle Art von Vitamin B12, das unter Einwirkung von Laserlicht ein fluoreszierendes Licht ausstrahlt. Die Pflanzen wurden mit fluoreszierendem Vitamin B12 angereichert, und es stellte sich heraus, dass sich das Vitamin in einigen speziellen Zellen in den Blättern der Pflanzen angesammelt hatte. Diese Zellen werden als Vakuolen bezeichnet und dienen in den Pflanzen als Speicher. Die Studie belegt zweifelsfrei, dass bestimmte Pflanzen Vitamin B12 aufnehmen und speichern können.

Der einzigartige Weg des Vitamin B12

Vitamin B12 kann nur von bestimmten Bakterien produziert werden, was bedeutet, dass der Nährstoff eine besonders einzigartigen Weg auf sich nehmen muss, bevor er komplexeren Lebewesen wie Tieren und Menschen zugute kommen kann. Die Wissenschaft hat beschrieben, wie man diesen Weg mit Hilfe von fluoreszierenden Vitamin-B12-Molekülen überwachen kann. Diese Technik kann auch verwendet werden, um zu zeigen und zu erklären, warum einige Leute mit einer höheren Wahrscheinlichkeit als andere einen Vitamin B12-Mangel aufweisen.

Eine Technik, die gegen parasitäre Infektionen helfen kann

Die Forscher entdeckten nicht nur, dass die Verwendung der Technik mit dem fluoreszierendem Vitamin B12 zeigen könnte, wie Pflanzen den Nährstoff aufnehmen, sie fanden auch heraus, dass sie mit dieser Technik die Bewegungen des fluoreszierenden Vitamins in Parasiten wie Würmern überwachen können. Die Studie zeigt, dass das fluoreszierende Vitamin B12 eine effektive Methode zur Beobachtung der Nährstoffaufnahme ist. Da Würmer Vitamin B12 anders aufnehmen als Säugetiere, kann dieses Wissen bei der Behandlung von Hakenwurminfektionen nützlich sein, die in tropischen und subtropischen Klimazonen sehr verbreitet sind.

Der Mensch kann sein eigenes Vitamin B12 produzieren, aber kann er es aufnehmen?

Vegetarier und Veganer argumentieren oft, dass Colibakterien im Darm Vitamin B12 produzieren können, doch die Aufnahme erfordert das Vorhandensein eines intrinsischen Faktors und findet normalerweise im Dünndarm statt, so dass es einige unbeantwortete Fragen bezüglich der Aufnahme des Nährstoffs gibt.

Beachten Sie, dass ein Vitamin B12-Mangel oft heimtückisch ist

Menschen, die zu wenig tierische Lebensmittel zu sich nehmen, sind von einem Vitamin B12-Mangel bedroht. Auch wenn Sie sich lange Zeit vollkommen gesund fühlen, sollten Sie vorsichtig sein. Ein Vitamin B12-Mangel kann oft jahrelang unentdeckt bleiben, bevor Symptome auftreten. Denn Vitamin B12 aus der Nahrung wird in der Leber gespeichert und wir verlieren nur ein Tausendstel des Körperüberschusses pro Tag. Wenn Sie jedoch weiterhin eine Ernährung ohne tierische Quellen zu sich nehmen, werden die Vitamin-B12-Speicher der Leber schließlich so niedrig sein, dass ein oder mehrere Symptome auftreten können.

Zu den Symptomen eines Vitamin B12-Mangels gehören:

  • Schlechtes Gedächtnis und Müdigkeit
  • Anämie mit anschließender Atemnot, Kopfschmerzen und eingeschränkter Immunabwehr
  • Kribbeln und Stechen in Fingern und Zehen
  • Beeinträchtigte Geschmacksempfindung und eine rote und gereizte Zunge
  • Verdauungsstörungen
  • Schwierigkeiten, schwanger zu werden
  • Kinder von Müttern mit einem Vitamin B12-Mangel riskieren Wachstumsprobleme, Anämie und schlimmstenfalls eine mentale Retardierung

Behandlung von Vitamin B12-Mangel und Qualität der Nahrungsergänzungsmittel

Ein Vitamin B12-Mangel kann anhand eines Bluttests festgestellt werden. Wenn der Mangel durch die Ernährung verursacht wird, kann er durch die Aufnahme von tierischen Lebensmitteln und/oder Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels, das mindestens 2,5 Mikrogramm Vitamin B12 enthält, behandelt werden. Lutschtabletten bieten in der Regel eine wesentlich bessere Aufnahme des Nährstoffes, da er direkt von der Mundschleimhaut aufgenommen wird.
Nahrungsergänzungsmittel enthalten verschiedene Formen von Vitamin B12, von denen einige besser sind als andere. Es ist eine gute Idee, das Etikett zu studieren.
Cyanocobalamin ist synthetisch und enthält Cyanid, das giftig ist.
Methylcobalamin kostet in der Herstellung mehr, ist aber nicht giftig.
Für Menschen, die einen großen Teil ihrer Vitamin B12-Speicher verloren haben, sind Injektionen des Nährstoffs nützlich, da sie die verschiedenen Symptome oft sehr schnell bekämpfen.
Bei der Behandlung von perniziöser Anämie müssen Sie das Vitamin wegen des Fehlens des intrinsischen Faktors, der für die Aufnahme von Vitamin B12 im Dünndarm notwendig ist, weiterhin injizieren.

Vitamin B12-Gehalt in Mikrogramm pro 100 Gramm Lebensmittel

  • Kalbsleber 60
  • Lachs 4
  • Eier 1,8
  • Käse 1,5
  • Rindfleisch 1,4
  • Huhn 0,4
  • Früchte und Gemüse 0
  • Nüsse und Kerne 0

Quellen:

University of Kent. Vitamin B12 breakthrough for more complete vegetarian and Vegan diets
ScienceDaily Mai, 2018

https://www.sciencedaily.com/releases/2018/05/180517113307.htm

https://www.sundhed.dk/borger/patienthaandbogen/infektioner/sygdomme/protozoer-og-orme/hageorm/

Ebba Nexø. Vegetarier risikerer bei få für lidt B12-Vitamin. Videnskab.dk marts 2018
https://videnskab.dk/krop-sundhed/vegetarer-risikerer-at-faa-for-lidt-b12-vitamin

https://vegetarisk.dk/b12/

http://www.netdoktor.dk/vitaminer/vitaminb12.htm

https://frida.fooddata.dk/ShowList.php?compid=38

Nach weiteren Informationen suchen...

Nach weiteren Informationen suchen...

Klicken Sie hier,
wenn Sie mehr über Vitamine B erfahren wollen