Ubichinon oder Ubichinol – gibt es wirklich einen Unterschied?

Ubichinon oder Ubichinol – gibt es wirklich einen Unterschied? Seit der Entdeckung von Coenzym Q10 im Jahre 1957 haben Wissenschaftler diesen faszinierenden Nährstoff, der für die menschliche Gesundheit offensichtlich eine wichtige Rolle spielt, erforscht. Eine andere Bezeichnung für Coenzym Q10 ist aufgrund seiner omnipotenten Bedeutung „Ubichinon“. „Ubi“ bedeutet überall. 2006 trat eine neue Form CoQ10 auf dem Markt in Erscheinung, die „Ubichinol“ genannt wurde. Geschickte Marketingkampagnen versuchten, diese Form als neue und verbesserte CoQ10-Quelle anzupreisen, die vom Körper einfacher absorbiert werden könne und besser als Ubichinon sei. Sowohl bei Verbrauchern als auch Wissenschaftlern sorgte dies für Verunsicherung, und sie begannen, die herkömmliche Form von CoQ10 – Ubichinon – infrage zu stellen, obwohl es seit jeher im Handel verkauft und in den Studien verwendet worden war.

Teurer und weniger stabil

Besteht tatsächlich ein Unterschied? Ist Ubichinol besser als Ubichinon? Hierzu sind nur wenige Informationen verfügbar, und niemand kann diese Fragen bisher mit Gewissheit beantworten. Der einzige bekannte Unterschied zwischen den beiden Formen von CoQ10 neben ihrer Farbe (Ubichinol ist milchig-weiß und Ubichinon gelblich) besteht darin, dass Ubichinol ein teurer Rohstoff ist und aus biochemischer Sicht weniger stabil ist.

Kein Unterschied

Da Ubichinol in der Herstellung mehr kostet, ist der Erwerb sowohl für Verbraucher als auch für Wissenschaftler zu Forschungszwecken teurer. Paradoxerweise wechselt CoQ10 im Körper kontinuierlich von einer Form zur anderen. Dieser Wechsel ist Teil der Rolle von CoQ10 in der Biologie. Verwendet man also Ubichinol, wird es zu Ubichinon und vice versa. Daher macht es keinen Unterschied, in welcher Form die Substanz eingenommen wird.

Ubichinon (oxidierte Form) ist wichtig für die Rolle von CoQ10 im zellulären Energiestoffwechsel (Synthese von ATP).

Ubichinol (reduzierte Form) ist wichtig für die Funktion von CoQ10 als Antioxidans.

Je nachdem, ob CoQ10 im Blut und in den Lymphen oder in den Mitochondrien der Zellen vorhanden ist, wandelt es sich in die Form um, die in der spezifischen Situation benötigt wird. Im Blut und den Lymphen fungiert CoQ10 vorwiegend als Antioxidans. In den Mitochondrien unterstützt es hingegen den Energiestoffwechsel.

Nachfolgend sind einige grundlegende Informationen aufgeführt, um die Thematik in die richtige Perspektive zu bringen:

Ubichinon in Mehrzahl der Studien verwendet

  • Mit CoQ10 wurden tausende klinische Studien durchgeführt. Nur in wenigen wurde Ubichinol verwendet. Der Löwenanteil der Forschung erfolgt mit Ubichinon.
  • Die aktuellste bahnbrechende Studie mit CoQ10 zeigte ein um 43 % geringeres Risiko für die kardiale Mortalität bei Patienten mit Herzinsuffizienz, die Präparate mit CoQ10 einnahmen. In dieser Studie (Q-Symbio) wurde Ubichinon verwendet.
  • Eine weitere Studie (KiSel-10), die vor etwa zwei Jahren veröffentlicht wurde, zeigte eine um 54 % geringere Mortalitätsrate bei älteren Menschen, die Nahrungsergänzungsmittel mit CoQ10 (und Selen) eingenommen hatten. Auch in dieser Studie wurde Ubichinon verwendet. Ubichinon ist als pharmazeutische Substanz verfügbar.

Ubichinol ist oxidationsempfindlich

  • Da Ubichinol in reduzierter Form vorliegt, ist es oxidationsempfindlich. Bei der Oxidation wird es in Ubichinon umgewandelt. Ubichinol in reduzierter Form in der Kapsel zu erhalten, verursachte Probleme, da der Schutz der anfälligen Verbindung vor einer Oxidation eine technische Herausforderung darstellt.
  • Ubichinol hat eine milchig-weiße Farbe, während Ubichinon gelblich ist. Der beste Weg, um zu prüfen, ob der Inhalt einer Kapsel mit Ubichinol tatsächlich der angegebenen Form entspricht, ist, die Kapsel zu durchbohren und den Inhalt herauszudrücken. Ist er gelblich, könnte die Substanz oxidiert und in Ubichinon umgewandelt worden sein. In diesem Fall haben Sie nicht die Form von CoQ10 erhalten, für die Sie bezahlt haben.
    Ubichinol ist erst seit Kurzem als lebensmittelkonforme Substanz verfügbar.

Kein Unterschied bei Absorption von Ubichinol und Ubichinon

  • CoQ10 wird – unabhängig von seiner Form – über die Darmschleimhaut aufgenommen. Einmal im Körper, wechselt CoQ10 zwischen beiden Formen hin und her.
  • Die Bioverfügbarkeit von CoQ10 ist in kristalliner Form etwas geringer. Der Körper kann keine Kristalle aufnehmen, sodass CoQ10 in Moleküle zerlegt werden muss, die die Darmschleimhaut passieren können.
  • Nur wenigen Herstellern von CoQ10 ist es gelungen, eine Formel zu entwickeln, die eine optimale Absorption des Wirkstoffs sicherstellt. Die CoQ10-Form, die erwiesenermaßen eine höhere Bioverfügbarkeit besitzt, ist Ubichinon. Dieses Präparat wurde für die Studien Q-Symbio und KiSel-10 aufgrund seiner dokumentierten und zuverlässigen Bioverfügbarkeit, Qualität und Sicherheit gezielt ausgewählt.

Die groß angelegten Marketingkampagnen für Ubichinol haben viele Menschen darüber im Unklaren gelassen, welche Form der Substanz verwendet werden sollte. Dies geht deutlich aus einem Newsletter (“Coenzyme Q10 Facts or Fabrications”) hervor, der von einer Gruppe führender Experten veröffentlicht wurde. In ihrem Newsletter bezeichnen sie diese Kampagnen als „falsch“ und „irreführend“, und geben an, dass sie in Bezug auf CoQ10 lediglich mehr Verwirrung stiften. Interessanterweise erwähnen sie ebenfalls, dass es aufgrund der Tatsache, dass die verschiedenen Formen von CoQ10 einfach von einer in die andere umgewandelt werden können, ratsam sei, diejenige Form zu kaufen, die günstiger erhältlich sei. Ubichinon ist in der Herstellung günstiger als Ubichinol. Ein weiterer erwähnenswerter Punkt ist, dass Ubichinol weniger stabil ist und dazu neigt, sich in der Kapsel in Ubichinon zurückzuverwandeln.

Zusammenfassung

  • Die Anzahl wissenschaftlicher Studien, die mit Ubichinon Q10 durchgeführt wurden, ist deutlich größer als die der Studien mit Ubichinol.
  • Hinsichtlich der Absorption bestehen keinerlei Unterschiede zwischen Ubichinon und Ubichinol.
  • Ubichinon und Ubichinol wechseln im Körper von einer Form zur anderen. Es kommt darauf an, die richtige Absorption sicherzustellen.
  • Die ICQA (Inventory Control and Quality Assurance) verwendet in ihrem offiziellen wissenschaftlichen Literaturverzeichnis eine Ubichinon-Formel.
  • Ubichinol ist in der Herstellung teurer als Ubichinon und daher auch für Verbraucher und Wissenschaftler kostenintensiver.

Quellen:

Cardiovascular mortality and N-terminal-proBNP reduced after combined selenium and coenzyme Q10 supplementation: a 5-year prospective randomized double-blind placebo-controlled trial among elderly Swedish citizens.
Alehagen U, Johansson P, Björnstedt M, Rosén A, Dahlström U.
Int J Cardiol. 2013 Sep 1;167(5):1860-6
The Effect of Coenzyme Q on Morbidity and Mortality in Chronic Heart Failure: Results From Q-SYMBIO: A Randomized Double-Blind Trial.
Mortensen SA, Rosenfeldt F, Kumar A, Dolliner P, Filipiak KJ, Pella D, Alehagen U, Steurer G, Littarru GP; Q-SYMBIO Study Investigators.
JACC Heart Fail. 2014 Sep 25. pii: S2213-1779(14)00336-9. doi: 10.1016/j.jchf.2014.06.008.

Pin It